Am 11. Juni wurde die FF Weistrach um 8:29 Uhr zum Beseitigen einer Ölspur gerufen.

Die besagte Ölspur zog sich ca. 300 Meter durch die Sonnenfeldsiedlung. Dort angekommen stellte der Einsatzleiter fest, dass er es hier mit keiner Kleinigkeit zu tun hat. Die relativ breit zerronnene Ölspur wurde zu aller erst mit Ölbindemittel behandelt. Mit allen zur Verfügung stehenden Besen wurde diese eingerieben um das Öl aufzusaugen. Anschliessend wurde das Bindemittel wieder entfernt und sachgerecht entsorgt.

Eine Nachbehandlung erfolgte mit verdünntem Bioversal.

Nach ca. 2 Stunden und 15 Minunten konnten die Kameraden die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.