Am 07.09.2010 um 09:55 wurde die FF Weistrach zu einer Lkw Bergung gerufen.

Aufgrund einer Fehlleitung des Navigationsgerätes wollte ein ungarischer Lastkraftwagenfahrer auf einem Güterweg wenden. Bei diesem Manöver kam die Zugmaschine von der Fahrbahn ab und versank im angrenzenden Grundstück.

Die Bergung gestaltete sich sehr schwierig da der mit Holzplatten beladene LKW bis zur Achse in der Wiese steckte. Mit einer Umlenkrolle und der Seilwinde des RLFA konnte das Fahrzeug langsam auf die Straße gezogen werden.

Nach rund 2 Stunden konnte die Feuerwehr wieder einrücken.

Im Einsatz standen 2 Fahrzeuge und 10 Feuerwehrmänner.

Am 31.08.2010 um 16:04 Uhr wurde die Feuerwehr Weistrach zu einem Technischen Einsatz gerufen. Innerhalb kürzester Zeit rückte die Wehr mit 8 Mann und 3 Fahrzeugen zum Einsatz aus.

Auf der B 122 vom Gasthaus Zauchasteg bis Abzweigung Weistrach befand sich eine ca. 50 cm breite Ölspur auf der Fahrbahn.

Mit Bioversal wurde die Straße gereinigt, anschließend wurden Tafeln "Achtung Ölspur" aufgestellt.

Die Feuerwehr Weistrach rückte um 17:30 Uhr ins Feuerwehrhaus ein.

Am Sonntag den 22. August 2010 um 11:53 wurden 9 Feuerwehren aus der Umgebung zu einem Brand eínes Wirtschaftsgebäudes gerufen.
Schon bei der Anfahrt zum Einsatzobjekt war von der Ferne eine hohe Rauchsäule zu sehen.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war das Feuer auf zwei angrenzende Polyestersilo übergesprungen. 
Unter Einsatz von schwerem Atemschutz wurde der erste Löschangriff gestartet.
Neben der großen Sommerhitze machte vor allem auch die Wasserknappheit der angrenzenden Bäche den Feuerwehren zu schaffen.
Nach einiger Zeit konnten jedoch zwei Relaisleitungen errichtet werden und somit war es möglich einen umfassenden Aussenangriff zu starten.

Zur Zeit ist der Einsatz noch im Gange, ein Großteil der Feuerwehren ist bereits abgerückt, die  restlichen Einsatzkräfte werden noch eine Weile mit den Nachlöscharbeiten beschäftigt sein.

Eingesätzte Kräfte: 

-) FF - Weistrach
-) FF - Goldberg
-) FF - Rohrbach
-) FF - St.Peter/Au
-) FF - St.Johann/Eng.
-) FF - St.Michael/Br.
-) FF - Seitenstetten/Markt
-) FF - Wolfsbach
-) FF - Haag
-) Rotes Kreuz St.Peter/Au
-) Polizei St.Peter/Au

Insgesamt waren zu Spitzenzeiten 22 Fahrzeuge mit runde 150 Mann im Einsatz

Am 15.06.2010 um 18:13 Uhr wurde die FF Weistrach mittels Stiller Alarm über Handy und Pager zu einem Einsatz gerufen. Im Ortsgebiet Abzweigung Schimböcksiedlung wurde eine Ölspur gemeldet. Die FF Weistrach rückte mit RLFA und LFA-S zum Einsatz aus.

Die Ölspur wurde mittels Bioversal beseitigt, weiters wurden Tafeln  "Achtung Ölspur" aufgestellt. Nach 45 Minuten konnte die 13 Feuerwehrmänner wieder einrücken.

Am 29.05.2010 wurde die FF Weistrach um 21:30 Uhr zu einer Fahrzeugbergung alarmiert. Aus ungeklärter Ursache kam eine Lenkerin auf der B 122 zwischen Fam. Pichler (Moser) und Fam. Dammerer von der Fahrbahn ab und fuhr quer über eine Feldeinfahrt.

Anschließend überschlug sich der VW Golf und blieb am Dach liegen. Die Lenkerin wurde unbestimmten grades verletzt und mit dem Notarzthubschrauber Christophorus ins Krankenhaus geflogen.

Die FF Weistrach sicherte die Unfallstelle ab und führte die Fahrzeugbergung mittels Seilwinde durch. Nach ca. 1 Stunde konnte die Feuerwehr mit 16 Mann und 3 Fahrzeugen wieder einrücken.