Nach einer Amtszeit von 5 Jahren muss laut NÖ Feuerwehrgesetzt eine Neuwahl stattfinden. Daher wurden am 09.01.2015 die Wahlen im Sitzungssaal der Freiwilligen Feuerwehr Weistrach durchgeführt. Wie jedes Jahr startete die Mitgliedervollversammlung mit dem Abendessen das vom Gasthaus Maderthaner vorbereitet wurde. Danach folgte der Jahresrückblick mit einer 10 minütigen Bilderpräsentation. Weiter ging es in der Tagesordnung mit dem Totengedenken und den Referaten der Zugs- und Gruppenkommandanten wie auch den Chargen.

 

Kommandant Pürmayr gab einen kurzen Rückblick der letzten 5 Jahre. Nach dem Beginn der Ausbildungsprüfung Löscheinsatz im Jahr 2011 wurde bereits von 40 Mitgliedern die Stufe Bronze (Jahr 2011) und von 23 Mitgliedern die Stufe Silber erreicht (Jahr 2012). Die Stufe Gold wird für 2016 angestrebt. Ankauf eines Hubgerätes in Form eines Gabelstaplers mit Arbeitskorb im Jahr 2012. Aufgrund einer altersbedingten Ausscheidung der Einsatzhelme eine Umstellung auf neue Einsatzhelme im Jahr 2012 verbunden mit dem Umbau aller Spinde. Verkauf des alten und Kauf eines neuen Übungsanhängers für die 9er Gruppe im Jahr 2013. Im Jahr 2013 der Beginn der Umstellung der Einsatzbekleidung auf ein neues System mit noch mehr Reflektorstreifen und spezieller Passform. Der Neubau einer Katastrophenschutzhalle für die Weistracher Bevölkerung im Jahr 2014, dadurch eine Entlastung des Platzmangels im Feuerwehrhaus.  Umbau des Aufenthaltsraumes Anfang 2015 wobei auch Renovierungsarbeiten im Depot durchgeführt wurden. Beginn der Ausbildungsprüfung Atemschutz durch zwei Trupps (8Mann) im Sommer 2015.  Angelobung der ersten Feuerwehrfrauen in Weistrach Magdalena Laaber und Annalena Pürmayr bei der Versammlung 2016.

 

In weiterer Folge wurden von Bürgermeister Erwin Pittersberger die Wahlen durchgeführt. Als Kandidaten für den Kommandanten stellte sich ein weiteres Mal Norbert Pürmayr, als Kommandant Stellvertreter stellte sich Thomas Gunsch zur Verfügung.

 

Nach Auszählung der Stimmen wurde folgendes Wahlergebnis erreicht: 

 

Der derzeitige Leiter des Verwaltungsdienstes Verwalter Bernhard Kronsteiner legte sein Amt zurück, daher wurde sein bisheriger Stellvertreter Verwaltermeister Gregor Payrleitner an die neue Kommandofunktion bestimmt. Der dadurch frei gewordenen Dienstposten als Stellvertreter des Leiters des Verwalters wurde mit Alexander Aigner besetzt.

 

Das neue Kommando bedankt sich bei der Mannschaft für das entgegengebrachte Vertrauen und beendet die Versammlung mit dem Feuerwehrspruch "GUT WEHR".

Ein herzlicher Dank gilt dem Gasthaus Maderthaner für das ausgezeichnete Catering.