Am 03.02.2018 um 19:00 Uhr begrüßte Kommandant Norbert Pürmayr die Ehrengäste BGM. Erwin Pittersberger, Unterabschnittskommandant Walter Schoiswohl und die Kommanden der Nachbarswehren Goldberg und Rohrbach im Sitzungssaal. Von seiten der FF Weistrach nahmen 50 Mitglieder an der Versammlung teil. 

Nach einer Diashow folgte das Totengedenken. Weiter in der Tagesordnung ging es mit dem Bericht des Verwaltungsdienstes über die getätigten Einsätze, Übungen, Kurse ect und der Kassengebarung. Danach folgten die Berichte der Sachbearbeiter und Gruppenkommandanten. Im Zuge der Mitgliedervollversammlung wurden natürlich auch Ernennungen und Beförderungen durchgeführt.

Ernennung zum Stv. Leiter des Verwaltungsdienstes Matthias Broucek

Ernennung zum Fahrmeister Markus Graf

Ernennung zum Gruppenkommandanten Andreas Pickl

Ernennung zum Sachbearbeiter Nachrichtendienst Gerlad Reiter

Ernennung zum Sachbearbeiter Atemschutz Florian Mader

Ernennung zum Sachbearbeiter Schadstoff und Feuerwehrmedizinischerdienst

 

Beförderung zum Feuerwehrmann: Annalena Pürmayr, Sarah Öfferlbauer, Sophie Öfferlbauer, Sascha Rockenschaub

Zum Oberfeuerwehrmann: David Haider

Zum Oberlöschmeister: Manuel Steindl

Zum Hauptlöschmeister: Thomas Laaber

Um 21:00 Uhr konnte Kommandant Pürmayr die Versammlung mit einem "Gut Wehr" beenden. 

 

LEISTUNGSBILANZ

Im Zeitraum von 01.01.2017 - 31.12.2017 musste die FF Weistrach eine Vielzahl an Einsätzen bewältigen. Um bestmöglich vorbereitet zu sein musste natürlich tatkräftig geübt werden. Auch in der gesamten Verwaltung der Feuerwehr wurden viele freiwillige Stunden investiert.

Die FF Weistrach musste 2017 zu 76 Einsätze ausrücken. Darunter 2 Brandeinsätze, 6 Brandsicherheitswachen, 68 Technische Einsätze. Dabei wurden insgesamt 574 Einsatzstunden geleistet.

Im vergangenen Jahr wurden von der Feuerwehr 88 Übungen durchgeführt oder besucht. Darunter 12 Atemschutz und 4 Funkübungen, 2 Schadstoffübungen, 9 Gesamtübungen, 40 Gruppen/Bewerbsübungen und 13 Übungen für die Vorbereitung und Abnahme der Ausbildungsprüfung Atemschutz in Bronze und Silber. 

Dabei wurden 1937 freiwillige Übungsstunden geleistet.

Neben den Übungen nahmen die Mitglieder an 57 Kursen im Bezirk und in der Landesfeuerwehrschule Tulln teil.

Neben den Einsätzen, Übungen und Weiterbildungen ist auch ein großer Verwaltungsaufwand zu bewältigen. Darunter fallen 51 Wartungsarbeiten für Fahrzeuge und Geräte, 127 Verwaltungstätigkeiten (Homepagewartung, Mitgliederverwaltung, Schriftverkehr, Kassawesen, Ausbildung), Renovierungsarbeiten im Feuerwehrhaus, 4 Kirchgänge einige Kommandobesprechungen und vieles mehr.

Bei insgesamt 206 ausgeführten Tätigkeiten wurden 5067 Tätigkeitsstunden geleistet.

Insgesamt leisteten die Mitglieder bei 397 Ereignissen 8498 unentgeltliche Stunden im Dienste der Feuerwehr.

Die FF Weistrach kann auf eine stolze Bilanz zurückblicken, und möchte sich hiermit bei allen Kameraden für die erbrachte Leistung bedanken.

Das Kommando freut sich auf eine weiterhin so aktive Unterstützung im neuen Jahr.