Am 20.11.2008 wurde eine UA Atemschutzübung von der FF Goldberg abgehalten.

Übungsannahme: Auf Grund eines technischen Defektes der Hackschnitzelanlage konnte ein Feuer ausbrechen, bei den ersten Löschversuchen wurde der Hausherr von den Atemgiften bewusstlos.

Als wir am Anwesen der Familie Baumgartner (Eberl) eintrafen wurden wir vom Einsatzleiter in die Lage eingewiesen.  Sofort machten sich die ersten Atemschutztrupps mit Hochdruckstrahlrohr und Notrettungsset auf den Weg die verletzte Person zu retten.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung war die Sicht sehr schlecht, nichts desto trotz konnte die verletzte Person schnell aus dem Gefahrenbereich gebracht werden.

BM Hubert Schwarz arbeitete die Übung aus und lobte die reibungslose Zusammenarbeit zwischen den Atemschutztrupps und der Einsatzleitung.

Wie bei jeder Unterabschnittsübung in Weistrach  gab es im Depot der Goldberger das obligatorische Menü: Knacker mit einem Getränk.

Die FF Weistrach war mit 5 Mann beteiligt und bedankt sich für die Übungsausarbeitung.