Am Samstag den 16.06.2012 führte die Gruppe 5 eine intensive Einsatzübung durch. Bei heißen 30 Grad startete die Übung um 18:30 Uhr mit einem theoretischen Teil zum Thema " Richtiges Absichern von Unfallstellen". Dieser interessante Vortrag wurde von Roman Öfferlbauer jun. abgehalten. Nach dieser Theorie folgte die Praxis im Ortsteil Sonnenfeld. Nach einer richtigen Unfallstellen Absicherung musste ein defekter VW Polo abgschleppt werden. Unter der Anleitung von Gregor Payrleitner wurde das Fahrzeug auf die Abschleppachse gezogen. Durch die Zuhilfenahme der Abschleppachse konnte das bereits vorhanden Wissen gefestigt und auch neues Wissen erlernt werde. Danach wurde das Fahrzeug gesichert auf einem Firmengelände abgestellt.

 

Als zweites Einsatzszenario musste aus diesem VW Polo eine Menschenrettung durchgeführt werden. Um allen Übungsteilnehmern die Möglichkeit zu bieten die Handhabung des hydraulischen Rettungssatzes kennenzulernen mussten verschiedenste Aufgaben gelöst werden. Unter anderem musste die Motorhaube mit dem Spreizer geöffnet werden um die Batterie abklemmen zu können. Ebenfalls wurde der Kofferraum wie auch alle Seitentüren und das Dach entfernt. Mit dem hydraulischen Zylinder wurde das PKW Dach nach oben gedrückt um mehr Kopffreiheit zu bekommen. Durch den richtigen Einsatz des Zylinders kann auch die Beinfreiheit vergrößert werden. Als nächstes musste das Fahrzeug aufgehoben werden um z.B. eine eingeklemmte Person unter dem Fahrzeug befreien zu können. Schlussendlich wurde die Frontscheibe zerschnitten und das Fahrzeugdach geöffnet.

 

Nach einer schweißtreibenden 2,5 Stunden Übung rückten die 8 Feuerwehrmänner erschöpft in Feuerwehrhaus ein.