Am 20.10.2012 wurde die jährliche Inspizierung bei der Feuerwehren Weistrach durchgeführt. Dabei konnte sich der Kommandant der FF Seitenstetten Markt Oberbrandinspektor Josef Seisenbacher und Bürgermeister Erwin Pittersberger über den tadellosen Zustand des Hauses und der Fahrzeuge überzeugen.

Am Nachmittag folgte die Inspizierungsübung der 3 Weistracher Feuerwehren. Die Alarmierung zur Übung folgte um 14:00 Uhr über Funk. Danach machten sich RLFA und LFA-S mit 12 Mann zum Übungsort Steinbruch nähe Kürnberg auf.

Übungsannahme: 3 Personen im steilen Steinbruchgelände verletzt, durch die Hilfeschreie wurde ein MTB Fahrer auf die Verletzten aufmerksam wobei dieser in den Steinbruch stürzte, weiters drohte ein Felsen abzubrechen.

 

Die FF Weistrach sperrte das Gebiet aufgrund des möglichen Felssturzes großräumig ab. Zeitgleich begaben sich einige Trupps mit Feuerwehrgurt, Schaufeltragen, Rundschlingen und Rettungsleinen zu den Verletzten Personen. Nach der Sicherung des Felsens konnte sich 1 Feuerwehrmann zu den Verletzten abseilen und diese transportbereit machen. Es wurde eine Kette gebildet und somit konnten die Personen mittels Schaufeltrage gerettet werden. Übungsbeobachter Josef Seisenbacher gratulierte zu der gelungenen Übung und dem professionellen Vorgehen. Abschließend lud uns Bürgermeister Erwin Pittersberger auf ein Gulasch und Getränk zum Gasthaus Zaucher Alm ein.

 

Seitens der FF Weistrach ein herzliches Dankeschön an den Inspizierenden OBI Josef Seisenbacher und BGM Erwin Pittersberger.