Am 09.02.2013 führte die Gruppe 5 eine Übung zum Thema Motorkettensäge und Hebekissen durch. Die Übung wurde von Feuerwehrmann Josef Payrleitner ausgearbeitet und startete um 18:30 Uhr. Zu beginn der Übung wurde die Handhabung der Motorkettensäge theoretisch besprochen. Das Hauptaugenmerk galt dabei der persönlichen Schutzausrüstung und den Sicherheitseinrichtungen der Säge. Danach folgte eine einfache Übungen wie z.B. das absägen eines Astes. Josef Payrleitner hatte weitere 5 Übungsstationen vorbereitet wo verspannte Bäume mit der richtigen Kettensägenführung geteilt werden mussten. Aber bevor es an die verspannten Bäume ging wurde die ideale Schnitttechnik über die Druck und Zugseite erklärt.

 

 

Als zweites Übungsthema wurde die Arbeit mit den Hebekissen vorgegeben. Auch für diese Übung hat sich Josef Payrleitner ein besonderes Szenario ausgedacht. Um die eingeklemmte Person unter einem Futtermischer retten zu können mussten die Hebekissen in Einsatz gebracht werden. Zwischen dem Boden und dem Gerät wurde jeweils links und rechts ein Hebekissen positioniert. Danach konnte mit dem Steuerorgan die Druckluft in die Hebekissen gepresst werden und die Person mühelos aus ihrer Lage befreit werden. Nachdem alle aufgetauchten Fragen beantwortet waren konnten nach 1 Stunde die 13 Feuerwehrmänner mit 2 Fahrzeugen wieder einrücken. 

Vor allem unsere jungen Kameraden konnten bei dieser Übung viele neue Eindrücke gewinnen.