Am 25.05.2013 wurde eine Allgemeine Übung durchgeführt. Aufgrund der neuen Gerätschaften, einem Fahrzeug Stabilisierungssystem der Firma Holmatro mit der Bezeichnung V Strut und 2 Rangierrollen wurde die Handhabung dieser geübt.

Durch das neue Stabilisierungssystem können Fahrzeuge die auf der Seite, am Dach oder in einer anderen Position liegen so fixiert werden das sich das Fahrzeug nicht mehr bewegt bzw. wackelt. Durch diese schnelle Stabilisierung (Aufbauzeit für 1 Stütze ca. 20 Sekunden) ist eine noch schonendere Menschenrettung möglich. Die neuen Rangierrollen können unter die Reifen des PKW´s geschoben werden. Mit einer Hydraulik Fußpumpe wird das Fahrzeug angehoben. Durch dieses einfache System können die Verkehrswege noch einfacher geräumt werden wobei die Straßensperre schneller aufgehoben werden kann.

 

Nachdem das Fahrzeug stabilisiert wurde, konnte eine Rettungsöffnung mit dem hydraulischen Rettungssatz geschaffen werden. Weiters schaffte man sich über den Kofferraum eine Zutrittsöffnung zum Fahrgast. Nur unter vollem Körpereinsatz und in einer schwierigen Position konnte die Rückbank aufgedrückt werden.

Nach rund 1 Stunde konnten die 18 Feuerwehrmänner mit 4 Fahrzeugen wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.