Da in den Sommermonaten auch Landwirte Hochsaison haben wird auch bei der FF Weistrach für eventuelle Notfälle geübt.

Daher führte vor kurzem die Gruppe 4 eine Übung zum Thema "Landwirtschaftlicher Unfall" durch.

Als Übungsannahme überlegte sich Gruppenkommandant Friedrich Panholzer folgendes Szenario. Bei Reparaturarbeiten eines Kippers wurde eine Person im Brustbereich unter den Kipper eingeklemmt. Nachdem der Traktor gesichtert war, konnte mit der Menschenrettung begonnen werden. Zum Einsatz kam der hydraulische Rettungszylinder mit dem man den Kipper mühelos anheben konnte. Damit das Gerät im Boden nicht versank wurden Hölzer untergelegt.

Nach 1 Stunde konnte die 7 Feuerwehrmänner die interessante Übung beenden.