Am 20.01.2018 um 11:30 Uhr wurde die FF Weistrach genau zur Startzeit des legendären Hahnenkammrennens zu einer Ölspur in die Gierersiedlung gerufen. Unverzüglich trennten sich 11 Feuerwehrmitglieder vom Fernsehgerät und fuhren in das Feuerwehrhaus um die Gefahr zu beseitigen.

Am Einsatzort stellte sich heraus, dass es sich um zwei größere Ölflecken handelt. Nach der Absicherung der Einsatzstelle wurden die Flecken mit Ölbindemittel gebunden und anschließend mit einem Spezialmittel behandelt.

Nach rund 45 Minuten konnte der Einsatz beendet werden.

View the embedded image gallery online at:
http://ffweistrach.at/index.php/einsaetze#sigProId3176989633

Am 08.01.2018 um 22:23 Uhr wurde die FF Weistrach zu einem Sturmeinsatz alarmiert. In der Katastralgemeinde Holzschachen stürzte aufgrund des Windes ein Baum auf die Straße und blockierte diese. Mit den Motorkettensägen wurde der Baum zerteilt und die Straße von den herumliegenden Ästen gereinigt.

Kurz vor Mitternacht konnten die 15 Feuerwehrmänner und Frauen mit 2 Fahrzeugen einrücken.

View the embedded image gallery online at:
http://ffweistrach.at/index.php/einsaetze#sigProIda9230ccd4a

Am 28.12.2017 um 12:45 Uhr wurde die FF Weistrach von der Alarmzentrale Amstetten zu einer Ölspur in das Ortsgebiet gerufen. Die Lageerkundung ergab, dass sich eine Ölspur vom Kreisverkehr über das Ortsgebiet in Richtung altes Feuerwehrhaus zog. Leider wurde die Ölspur nicht vom Verursacher gemeldet sodass viele Fahrzeuge die Ölspur verfuhren und somit ein Mehraufwand entstand. Nach Aufteilung der Einsatzkräfte in zwei Gruppen wurde die 1 Kilometer lange Ölspur von beiden Seiten behandelt um einer Umweltgefahr vorzubeugen.

Nach Absprache mit der Exekutive wurden von der Straßenmeisterei St.Peter/Au "Achtung Ölspur" Tafeln aufgestellt.

Nach rund  2 Stunden konnten die 13 Feuerwehrmänner und Frauen mit 3 Fahrzeugen einrücken.

View the embedded image gallery online at:
http://ffweistrach.at/index.php/einsaetze#sigProIde5ebcce386

 

Am 30.11.2017 um 10:12 Uhr wurde die FF Weistrach zu einer PKW Bergung auf die B122 alarmiert.

Eine junge Fahrzeuglenkerin kam in einer langgezogenen Linkskurve ins Schleudern und prallte gegen die Leitschiene. Der Mazda 2 drehte sich ein und rutschte über die Gegenfahrbahn in den Straßengraben.

Nach der Unfallstellenabsicherung wurde die PKW Bergung mit der Seilwinde des RLFA 2000 durchgeführt. Dazu musste kurzfristig der gesamte Verkehr auf der B 122 angehalten werden. Danach wurde der Straßengraben von herumliegenden Fahrzeugteilen gereinigt. In weiterer Folge wurde das Fahrzeug in eine Seitenstraße geschoben wo wir das Abschleppunternehmen bei der Verladung unterstützten.

Die FF Weistrach stand mit 9 Mann und 2 Fahrzeugen rund 1,5 Stunden im Einsatz.

Weiters im Einsatz: PI St.Peter/Au und Straßenmeisterei

View the embedded image gallery online at:
http://ffweistrach.at/index.php/einsaetze#sigProIdd00dd62eab

Am regnerischen Montag den 06.11.2017 wurde die FF Weistrach kurz vor 17:00 Uhr über Pager und SMS zu einer LKW Bergung in die Pfarrsiedlung gerufen.

Bei Grabungsarbeiten im Garten wurde das Aushubmaterial von einem Bagger auf einen 3 Achs LKW verladen. Im Zuge der Beladung versank der LKW in der nassen Wiese wobei er sich nicht mehr selbstständig befreien konnte. Zum Einsatz rückten 10 Mitglieder aus die das RLFA 2000 mit der 5 Tonnen Seilwinde vorbereiteten um die Bergung durchzuführen.

Nach kurzer Zeit konnte der LKW aus der Wiese gezogen werden und seine Fahrt fortsetzen. 

Die FF Weistrach stand mit 2 Fahrzeugen rund 1 Stunde im Einsatz.

View the embedded image gallery online at:
http://ffweistrach.at/index.php/einsaetze#sigProId618285f5ec